Standard

Infrarot Terrassenheizstrahler Ratgeber

Für die meisten Eigenheimbesitzer verkörpert die Terrasse weit mehr als die schlichte Verbindung zwischen Haus und Garten. Dient sie doch Sonnenanbetern als Ort der Ruhe und Erholung. Grillenthusiasten verköstigen Freunde sowie Familie und fachsimpeln über neueste Zubereitungstrends. Eltern dient die Terrasse als sicheres Spielparadies für die Kleinen. Der geliebte und begehrte Freisitz kann unterschiedliche Funktionen erfüllen. Unterschiedliche Anforderungen ergeben hierbei unterschiedliche Terrassenkonzepte und –formen. Egal ob rund, eckig, klein, groß, aus Holz oder Metall – Ein universeller Anspruch ist immer gegeben:

Der Wohlfühlfaktor muss vorhanden sein!

Auf diesen hat neben einer harmonischen Gestaltung mit Sichtschutz und Beleuchtung besonders die Wahl des passenden Wärmekonzepts Einfluss. Der ComfortSun Ratgeber für Infrarot Terrassenheizstrahler hilft Ihnen mit 7 praktischen Tipps bei der Auswahl der geeigneten Bedarfswärmequelle für Ihre Terrasse oder Veranda.
Terrassenheizstrahler existieren in vielfältiger Ausführung am Markt und unterscheiden sich in ihrer Betriebsweise, dem Bedienkonzept, der Leistung, dem Aufbau, der Funktionalität und der Effizienz. Mit diesem Fachbeitrag möchten wir Ihnen wichtige Auswahlkriterien an die Hand geben, die sie bei Ihrer Entscheidung für den passenden Terrassenheizstrahler unterstützen. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung als Manufaktur für Infrarot Terrassenstrahler.

1. Gasbetriebene Heizstrahler für die Terrasse sind nicht zeitgemäß und empfehlenswert

Dies hat im Wesentlichen vier Gründe. Erstens entsteht die Wärme durch einen offenen Verbrennungsprozess, der CO2 freisetzt und somit nicht zuträglich für Mensch, Klima und Umwelt ist. Die offene Flamme stellt zudem ein gewisses Sicherheitsrisiko dar und birgt Gefahrenpotential. Ein Infrarot Terrassenheizstrahler hingegen wird elektrisch betrieben und erzeugt, mit Ökostrom betrieben, keinerlei CO2. Das robuste Aluminiumgehäuse unserer ComfortSun Wärmestrahler sorgt in Kombination mit dem witterungsbeständigen Edelstrahlgitter für ein Maximum an Sicherheit.


Zweitens benötigen Gasheizer viel Platz und das Umtauschen der Gasflasche ist mit größerem Aufwand verbunden. Bei einem elektrischen Terrassenheizer hingegen, wenn er einmal montiert ist, trennt Sie nur ein Schalterdruck von der komfortablen und gemütlichen Wärme.


Mag die Anschaffung von Gas Terrassenstrahlern günstig sein. In Puncto Betriebskosten sind sie Ihrem elektrischen Pendant mit Infrarot deutlich unterlegen. Womit wir schon beim dritten negativen Aspekt angekommen sind. Mit einem elektrischen Wärmestrahler für die Terrasse sparen Sie mehr als die Hälfte. Für einen ComfortSun Terrassenheizstrahler mit 2000 Watt für eine Fläche von bis zu 16 m2 liegen die stündlichen Betriebskosten bei circa 60 Cent im Durchschnitt.


Mit „Vom Winde verweht“ meinen wir in diesem Fall nicht den Filmklassiker sondern die Wärme. Negativaspekt Nummer vier bezieht sich auf die Art der Wärmeentstehung. Gasbetriebene Systeme erwärmen lediglich langsam die Luft, die wiederum schnell vom Wind verweht werden kann. Eine Anfälligkeit für Luftzirkulation ist deutlich, inklusive langsamer Erwärmung, gegeben. Infrarot Terrassenheizer von ComfortSun strahlen Sofortwärme aus, die nicht die Luft sondern die Körper im Strahlungskegel direkt erwärmen. Luftzirkulation hat keinen Einfluss und lässt unsere Qualitäts-Terrassenheizstrahler unbeeindruckt.

Entdecken Sie ComfortSun Infrarot Terrassenstrahler

 

 

 

2. Infrarot Terrassenstrahler sollten moderne Lampen mit einem hohen Anteil an Infrarot-A und Infrarot -B Strahlung verbaut haben

Fast jeder kennt Infrarotstrahler im medizinischen Kontext oder bei Massagen sowie Saunen. Das Besondere Ihres Lichts ist die durchdringende und wärmende Wirkung, die sich auch im natürlichen Sonnenlicht wiederfindet. Die zuvor beschriebene Resistenz gegen Luftzirkulationen und Wind erreichen Sie nur durch Qualitätslampen. Günstige Strahler aus dem Baumarkt oder diversen Online Shops nutzen lediglich die Quarztechnologie. Quarzlampen haben einen hohen Anteil an Infrarot-C Strahlung und somit keine gute Sofortwärme Funktion - Schon gar nicht im Außenbereich. Darüber hinaus sind auch die Betriebskosten um rund ein Drittel höher als im Vergleich zu modernen Halogen Infrarotlampen. Aus diesen Gründen achten wir von ComfortSun auf die Verwendung von Infrarotlampen mit einem hohen Anteil an Infrarot-A und -B Strahlung. Bei unseren Infrarotstrahlern für die Terrasse verbauen wir nur Qualitätslampen auf Basis der Halogentechnologie. Ein Unterschied den man spürt.


3. Terrassenheizstrahler und deren Lichtfarbe – So individuell wie Ihre Bedürfnisse

Gemäß den Ansprüchen an Ihre Terrasse sollte auch die Art der Beleuchtung gewählt werden. Infrarotstrahlung ist Teil unseres natürlichen Sonnenlichts und somit mit Helligkeit und Beleuchtung verbunden. Aktuell existieren am Markt hauptsächlich Low Glare Lampen, die einen reduzierten Rotlichtanteil mit verringert Helligkeit bieten. Diesen gegenüber stehen die Dunkelstrahler, die durch eine Glaskeramikfront fast kein Licht mehr abgeben. Letztere sind aber aufgrund Ihrer bauartbedingten sehr geringen Sofortwärme nicht für den Außenbereich zu empfehlen. Über die Zeit haben wir von ComfortSun unter der Prämisse der Sofortwärme für verschiedene Ansprüche unterschiedliche Lichtfarben entwickelt:

  • White Glare bietet neben der spürbaren Sofortwärme warmweißes Licht ohne rot und dient somit auch gleichzeitig als Lichtquelle. Für alle die Licht und Wärme mögen.
  • Low Glare ist helligkeits- sowie blendungsreduziert mit einem niedrigen Rotlichtanteil und der ideale Kompromiss zwischen spürbarer Sofortwärme und angenehmer Lichtausstrahlung.
  • Dark Glare bietet Sofortwärme bei minimalem Lichtausstoß für alle die gemütlich im Kerzenschein auf Ihrer Terrasse sitzen wollen.


Mit einem Infrarot Terrassenstrahler von ComfortSun setzten Sie Ihr Terrassenambiente je nach Vorhaben gekonnt in Szene. An dieser Stelle soll auch noch einmal auf die Lampenlebensdauer eingegangen werden. Sehr gute Heizelemente, wie unsere ComfortSun Lampen, weisen eine TÜV-geprüfte Normlebensdauer von 5.000 Stunden auf. Bei dreistündiger täglicher Inbetriebnahme ergibt sich so eine Nutzbarkeit von über viereinhalb Jahren. Mancher Anbieter wirbt sogar mit 10.000 Stunden, was als sehr zweifelhaft anzusehen ist, da es hierfür keine offiziellen Kontrollen gibt. Gute Hersteller bieten zudem einen Lampenwechsel ab Werk an.

Terrassenheizstrahler auf Stativ

Terrassenheizstrahler entdecken

 

 


4. Terrassenheizstrahler müssen witterungsbeständig sein

Nichts ist so wechselhaft wie das Wetter. Heute Regen, morgen Schnee und übermorgen brütende Hitze. Kein Problem für moderne Infrarot Terrassenheizstrahler. Nicht umsonst sind qualitativ hochwertig Wärmestrahler für Terrasse und Außenbereich aus einem beständigen Aluminiumkorpus gefertigt. Heizer aus Kunststoff können hier nicht mithalten. Ein wichtiger Indikator diesbezüglich ist die IP-Klassifizierung. Diese besteht aus zwei Ziffern, die eine unterschiedliche Bedeutung aufweisen -  was viele nicht wissen. Die erste Zahl steht für den Staubschutz. Für einen Betrieb im Freien ist hier die Klasse 2 vollkommen ausreichend. Lediglich für Schleifereien oder Lackierereien ist hier eine 6 oder höher nötig. Die zweite Zahl, die entscheidende, beschreibt den Wasserschutz. Für einen Gebrauch im Außenbereich sollte ein Wärmestrahler mindestens die Klasse 4 erfüllen und vor Spritzwasser geschützt sein. ComfortSun Terrassenheizstrahler sind sogar Strahlwasser geschützt und erfüllen die Klasse 5 – Beste Voraussetzung für einen langjährigen und zuverlässigen Außeneinsatz.


5. Infrarot Terrassenheizstrahler und deren Leistung - Die Größe Ihrer Terrasse ist die Grundlage

Im Außenbereich sind generell nur Wärmestrahler ab einer Leistung von 1400 Watt empfehlenswert. Heizer mit weniger Leistung bringen nicht die nötige Wärme und fördern lediglich Enttäuschung. Machen Sie diesen Fehler nicht. Generell können die folgenden Angaben als Faustregel genommen werden:


Terrassen bis 12 Quadratemter: 1400 Watt Infrarotstrahler
Terrassen bis 16 Quadratmeter: 2000 Watt Infrarotstrahler
Terrassen bis 20 Quadratmeter: 2800 Watt Infrarotstrahler

Neben dieser Richtlinie ist weiterhin entscheidend, wo Sie sich auf Ihrer Terrasse aufhalten und wo die Wärme benötigt wird. Ein Infrarotstrahler sendet das Licht kegelförmig aus. Jeder Körper, der sich im Strahlungskegel befindet, wird sofort erwärmt. Aus diesem Grund ist jeder ComfortSun Terrassenheizstrahler mit einem Wide Range Reflektor ausgestattet, der den Lichtkegel und somit den Wärmebereich maximiert - selbst wenn die Außentemperaturen knackig kalt sind.


6. Infrarot Terrassenstrahler und deren optimale Montage - Spot an

Unter Berücksichtigung der unter Punkt fünf gemachten Angaben, sollten Sie zu allererst darauf achten, den Strahler optimal zu platzieren. Dies geschieht immer in Abhängigkeit von Ihrem Aufenthaltsort auf der Terrasse, der erwärmt werden soll. Eine Wand- oder Deckenmontage ist hierbei möglich. Auch die Kassette oder das Tragrohr einer Markise sowie die Terrassenüberdachung werden gern als Montagemöglichkeit genutzt. Mit der richtigen Anbringung von ein oder zwei Wärmestrahlern ist, je nach Größe, auch die komplette Terrasse beheizbar.

 Wärmeausdehnung 2000 W Terrassenheizstrahler

Die optimale Montagehöhe liegt hierbei zwischen 2,00 m und 2,30 m. Qualitativ hochwertige Infrarot Terrassenstrahler sind mit einer Schwenkfunktion ausgestattet, die eine optimale finale Ausrichtung ermöglicht. ComfortSun Infrarotstrahler für Ihre Terrasse lassen sich um bis zu 35 Grad schwenken und somit perfekt justieren. In Kombination mit unserem breiten Haltersortiment ist eine optimale Montage kein Problem. Wir beraten Sie gern.


Bitte beachten Sie in diesem Kontext auch die Mindestabstände zu umliegenden Objekten, welche mindestens 30 cm betragen sollten. Der TÜV empfielt sogar 40 cm. Infrarot Terrassenstrahler erwärmen sich bauartbedingt im Dauerbetrieb und je nach Hitzeempfindlichkeit von Decken und Wänden ist dieser Sicherheitsaspekt sehr wichtig. In der Bedienungsanleitung Ihres Terrassenheizstrahlers erfahren Sie diesbezüglich die genauen Angaben, die auch dazu dienen Stauwärme zu vermeiden.

Montage Terrassenheizstrahler

 

Sollte keine Steckdose in der Nähe sein, fertigen wir die ComfortSun Infrarot Terrassenstrahler auch mit jeder gewünschten Kabellänge, sodass der Elektriker Ihres Vertrauens diese auch in das häusliche Stromnetz integrieren kann.

Für alle, die Ihren Infrarotstrahler nicht an Wand oder Decke montieren möchten ist ein Heizstrahlerstativ die perfekte Alternative.

Heizstrahler Stative entdecken

 

 


7. Terrassenheizstrahler und das Bedienkonzept – Komfort durch smarte Bedienung

Komfort und Wohlbefinden wird von vielen Eigenheimbesitzern groß geschrieben. Ein Ausgleich zum stressigen Alltag wird immer wichtiger. Nirgends ist dieser schöner als in den eigenen vier Wänden. Auch auf Ihrem Freisitz darf dieser Benefit natürlich nicht fehlen. Das Bedienkonzept Ihres neuen Infrarot Terrassenstrahlers hat hierauf einen maßgeblichen Einfluss. Dementsprechend sind Infrarotstrahler verfügbar, die via Fernbedienung komfortabel über verschiedenen Heizstufen gesteuert werden können. Eine weitere Form der Bedienung ist die App-Steuerung via Bluetooth. Über ein Mobiltelefon wird der Strahler dirigiert. Die ComfortSun App erlaubt eine stufenlose Dimmung von bis zu 8 Wärmestrahlern. Wer es klassisch mag, für den sind auch Infrarot-Heizstrahler mit Zug- oder Kippschalter im Sortiment.


Sie möchten Ihren Infrarotstrahler in den Somfy- oder KNX-Standard integrieren. Auch das ist möglich. Speziell dem Smart Home Gedanken wird hiermit Rechnung getragen. Wir von ComfortSun nutzen hierfür unserer Standard Infrarotstrahler ohne Schalter und integrieren den Somfy-Receiver in das Gehäuse. Steuern Sie Ihren Terrassenheizstrahler so bequem über Ihre Somfy-Fernbedienung.


Fazit:

Moderne Infrarotstrahler bieten eine sichere, effiziente, sparsame, und effektive Möglichkeit der Terrassenheizung. Durch die sekundenschnell spürbare Wärme erleben Sie auf Ihrer Terrasse auch an kalten Tagen oder in den Abendstunden angenehme Wohlfühlmomente und erholen Sie sich so vom stressigen Alltag.


Die Vorteile im Überblick:


• Sehr gute Effizienzwandlung: Über 90% der Stromenergie werden in Wärme umgewandelt
• Geringe Betriebskosten im Vergleich zu anderen Heizsystemen
• Nachhaltigkeit: CO2 neutraler Betrieb möglich
• Sofortwärme durch Infrarot A- und B-Strahlung bei qualitativ hochwertigen Infrarotstrahlern
• Windunabhängig: Nicht die Luft wird erwärmt sondern die Körper im Lichtkegel
• Sicher
• Witterungsbeständig
• Komfortable Steuerung: Integration in andere Steuerungssysteme möglich
• Langlebig

Holen Sie sich die Wärme der Sonne auf Ihre Terrasse